5/11/2020
Unsere Events & Rückblicke

Throwback: Abiball des Are-Gymnasiums 2019

Wir lieben sie - Abibälle.

Es liegt der Duft des Erfolgs in der Luft und überall sieht man strahlende Gesichter. Von Jugendlichen, die endlich ihre Schulzeit überwunden haben, aber auch die Gesichter der stolzen Eltern und Angehörigen, die sich über den Erfolg ihrer Kinder und Geschwister freuen und für die der Abiball auch einer der Magic Moments ihres Lebens ist. Denn die Schonfrist ist jetzt vorbei und das echte Leben mit all seinen schönen und harten Momenten wartet schon an der Türschwelle. Die totale Freiheit beginnt und doch begleitet auch etwas Wehmut diesen besonderen Tag: denn es wird nie mehr so sein, wie es war. Der nächste Schritt und die eigene persönliche Entwicklung werden nicht lange auf sich warten lassen.

1. Wie die Abiturienten uns gefunden und wie wir gemeinsam den Abiball ihrer Träume vorbereitet haben

Das Are-Gymnasium und Herzenswunsch haben eine lange und besondere Verbindung. Es ist gerade 4 Jahre her, dass ich selbst mit gerade 17 Jahren diese Schule verlassen habe und mit meinem direkt anschließenden dualen Studium in der echten Welt Fuß gefasst habe. Dementsprechend habe ich noch eine sehr enge Verbindung zu vielen Lehrern und Schülern und besuche auch die Tage der offenen Tür jedes Jahr, um diese tollen Menschen wiederzusehen. Auch war ich am Are-Gymnasium für meinen musikalischen Anspruch bekannt, denn auf nahezu jeder Schulveranstaltung dieser 8 Jahre, in denen ich dort war, stand ich mit einem Ensemble auf der Bühne.

Ich kann es kaum glauben, wie viel sich in den 4 Jahren seit diesem Foto verändert hat. Damals hatte ich noch keine Brille, war rund 9kg schwerer als jetzt und im Vergleich zu heute unglaublich verklemmt :) Doch an meiner Freude im Umgang mit Menschen und meinem großen Wissensdurst hat sich in all den Jahren nichts geändert.

So kam es, dass mich die Organisatoren des Abiturjahrgangs eines Tages kontaktieren und fragten, ob ich sie bei der musikalischen Ausgestaltung des Abends unterstützen könne. Die gesamte Veranstaltung musste aufgrund einer Absage der vorherigen Location in nur 4 Wochen neu geplant werden und von der Anfrage bis zur Feier hatten wir nur knapp 3 Wochen Zeit.

Also führten wir mit den Verantwortlichen ein persönliches Vorgespräch, um die Erwartungshaltung festzustellen und auch das bis dato geplante Abendprogramm zu kennen. Wir erstellten eine gemeinsame Spotify-Liste, in die jeder Schüler des Jahrgangs seinen Lieblingshit einstellen konnte und hatten dadurch bereits im Vorfeld einen guten Eindruck der teils sehr unterschiedlichen Musikgeschmäcker der Jugendlichen bekommen können. Darüber hinaus würden wir gerade zu Beginn des Jahres einen schönen Mix von Charts und Throwbacks spielen, um auch die Eltern musikalisch einzubeziehen.

2. Das Abendprogramm und unsere Unterstützung

Doch wir waren natürlich nicht der einzige Programmpunkt an diesem Abend. Die Schüler hatten sich ein umfangreiches Programm aus Männerballett und Reden einfallen lassen.

Das Highlight war jedoch der Auftritt des Jahrgangschors, der vom begnadeten Musiker Thomas Giesen am Klavier begleitet wurde. Für rund 45min. wurde es in dem 600 Personen fassenden Saal so still, dass man ein auf den Boden herabfallendes Blatt Papier hätte hören können. Und inmitten dieses ruhigen Moments ertönte mehrstimmiger Satzgesang zu emotionalen Songs internationaler Künstler. Es waren absolute Gänsehautmomente und viele Gäste hatten Tränen in den Augen. Trotz der Ruhe in dem Saal spürte man die sich immer weiter aufbauende Energie und positiven Vibes des gesamten Abends. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich bereits, dass es ein großartiger Abend und eine krasse Party werden würde.

Der Chor sorgte für Gänsehautmomente und eine emotionale Atmosphäre im gesamten Saal.

Nach dem offiziellen Part begannen wir mit einem Vater/Tochter bzw. Mutter/Sohn Tanz in Form eines modernen Walzers und brachten im Anschluss mit einer Runde Charts & 2010er Hits die Tanzfläche zum Beben.

Neben der Musik waren wir für die gesamte Veranstaltungstechnik zuständig. Insgesamt wurde neben einer großen Soundanlage nebst unabhängiger Oberrangbeschallung auch umfangreiches Lichtequipment eingesetzt. Das Event wurde durch insgesamt 2 Personen, einen DJ und einen eigenen Tontechniker zur Abstimmung der Reden und Musikbeiträge, im Saal begleitet. Für den Auf- und Abbau waren insgesamt 4 Personen erforderlich, um die Anforderungen des Hotels an die Auf- und Abbauzeiten einhalten zu können. Den Abiturienten halfen wir bei der gesamten Planung dadurch, dass wir alle technischen und zeitlichen Aspekte mit dem Hotel absprachen.

Nach der fetten Party kam der 2 stündige Abbau, der sich bis in die frühen Morgenstunden zog

3. Fazit & Rezension

Der Abend war unvergesslich! Die Eltern und Schüler belobten uns am Ende des Abends mit tosendem Applaus und waren rund um glücklich. Auch die Rezension der Organisatorin Gizem war sehr positiv:

Hallo Ken, nochmal vielen Dank für gestern! Es war alles so toll! Ich habe nur positives gehört und die Musik war super!😊

Es war dieser Abiball unserer befreundeten Schule, der uns dazu motiviert hat, noch viel mehr Abibälle durchzuführen und Abiturienten bei der Planung dieser großen Events zu helfen. Inzwischen bieten wir unseren Abiturienten einen Full-Service an und helfen neben der Planung auch mit unseren Fotografen und Dienstleistern aus. We celebrate success.

PS: An dieser Stelle auch nochmal ganz herzlichen Dank an Wolfgang Lingen, der uns seine Bilder des Abends zur Verfügung stellte. Wir können Ihr nur für jede Form der Eventfotografie empfehlen.

Ken Keiper

DJ & Hochzeitsplaner

Über den Autor

Ken Keiper ist DJ und zertifizierter Hochzeitsplaner. Er setzt täglich die Wünsche unserer Brautpaare um und feiert nahezu jedes Wochenende mit den Hochzeitsgesellschaften bis tief in die Nacht. Der studierte Dipl.-Finanzwirt (FH) ist Visionär und hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Innovationen zu entdecken und umzusetzen. Privat ist er hoffnungsloser Romantiker und liebt gemeinsame Abende mit Freunden und Familie.